Allier

An Pfingsten bot sich die Gelegenheit eine Fahrt auf dem Allier in Frankreich zu unternehmen.
So eine richtige Gepäckfahrt, Zelt, Schlafsäcke etc. und natürlich Verpflegung für eine Woche. Denn die Einkaufsmöglichkeiten auf der Strecke von Moulins nach La Charité an der Loire sind nicht gerade üppig. Ins gesamt waren wir zu siebt, Bärbel und Martin, Peter und Katja sowie Jolanda, Lorenz und ich in unserem September. In das Boot geht ja ordentlich was rein, und wenn man das auch ordentlich einpackt, dann sieht das auch ordentlich aus…IMG_0295Na, ja, so ganz ordentlich sieht das jetzt nicht aus, kreatives Chaos eben. Wir hatten das meiste Gepäck vor die mittlere Ducht geladen, auf dem vorderen Sitz nahm Jolanda Platz, auf dem IMG_0285hinteren Lorenz, ich saß auf einem selbst gebastelten Einhänge-Sitz kurz hinter der Mitte. Das Boot war so ganz gut getrimmt, ich konnte das Boot gut kontrollieren und die Kinder nicht streiten. Manchmal saßen sie auch zu zweit vorne, aber eher selten. Unsere Tagesetappen waren nie besonders lang, es wurde mehr auf ein ausgedehntes Lagerleben, auf den einsamen Sandbänken und Inseln Wert gelegt. Die Strecke von rund 90 Kilometern legten wir in fünf Tagen zurück. Das Wetter war eher durchwachsen, teilweise sogar empfindlich kalt. Über Europa drehte ein Tiefdruckkreisel, der zu Hause sogar noch einmal Schnee lieferte. Das blieb uns erspart. Aber an Baden war nicht zu denken. Es wurde am Lagerfeuer im Dutchoven gekocht, Skat gespielt und alberne Lieder und Gedichte retiziert. Mit einem sieben und einem fünfjährigen Kind unterwegs zusein ist auf der einen Seite ganz lustig, auf der anderen Seite aber auch anstrengend, wobei IMG_0301ich die beiden wirklich loben muss sie haben wirklich viel geholfen, nicht nur beim Paddeln gegen den Wind, sondern auch beim Aufbau des Lagers und beim Feuer machen. Das Lagerfeuer war fest im Aufgaben Bereich der Kinder, Peter, Katja und meine zwei besorgten das jeden Abend vorbildlich.

 

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone