Anpaddeln 2015

Heute war traditionell Anpaddeln in Tübingen. Ich wollte mich ja eigentlich vor der Paddelei drücken und zu Fuss zur Steinlachmündung gehen und dort am Kaffeekränzchen und dem Verzehren von restlichen Weihnachtsplätzchen beiwohnen, überwand aber meinen inneren Schweinehund. Meine Erkältung hatte sich seit letztem Jahr (gestern) zwar nicht erheblich gebessert, jedoch war es auch nicht schlimmer geworden. Wir trafen uns kurz vor zwei am Bootshaus und fuhren hinunter zur Steinlachmündung. Der Schnee am Bootshaus war nicht mehr so schön weiß und überall taute es. Vorausgesagt waren Temperaturen deutlich unter Null Grad, was aber nicht eintrat. k-P1080945Ich zählte 9 Boote, ausnahmslos Kanadier, was durch aus Sinn macht, den die Ausstiegstelle an der Steinlachmündung ist nicht gerade gut für Kajakfahrer geeignet. Es wurde ausgiebig geplaudert, Kaffee und Tee gekocht und getrunken und allerlei Backwerk feilgeboten. Richtig gemütlich wurde es allerdings nicht, weil erstens die versprochnene Sonne nicht zum Vorschein kam und ausserdem die Sauerei durch das nächtliche Geballere auf dem Schnee noch deutlicher zum Vorschein trat als sonst. Nach gut einer Dreiviertel Stunde machte ich mich auf den Rückweg und nahm Bettina mit, die zuvor bei Axel und Ruth im Boot mit hinunter gepaddelt war. Sie war zu Fuss am Bootshaus und wollte noch im Hellen nach Hause laufen. Als ich das Boot ins Bootshaus geräumt hatte, kamen auch die Anderen nach und nach an. Vermutlich hatte unser früher Aufbruch den Impuls zur Auflösung der Veranstaltung gegeben. Als dann alle Boote versorgt waren stellten wir noch Überlegungen zu Aktivitäten am kommenden Sonntag an. Eine Möglichkeit wäre es zur Eskimofahrt an die Reuss zu fahren, jedoch verspricht die Witterung steigende Pegel hier bei uns. Da könnte es auch sein, dass wir den weiten Weg zur Reuss scheuen und einen der wilderen Bäche in der näheren Umgebung aufsuchen.

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.