Gerrish

Den Gerrish habe ich 2005 in Potsdam zusammen mit Micha Riessler bei HolzStoff gebaut.
Ich war auf der Suche nach einem Boot, welches ich gut solo benutzen kann, aber auch für Fahrten ohne Gepäck zu zweit. Der Prospector war mir mit seinen Massen zu nahe am Guide.

Eine kleine Dokumentation des Baus gibt es im Blog. Auch Fahrten sind dort hin und wieder beschrieben.
Das Boot zeichnet sich meiner Einschätzung nach durch seinen trockenen Lauf auch auf leichtem Wildwasser als durchaus taugliches Boot aus. Es ist wendig genug und bietet ausreichend Platz für Mehrtagesfahrten wenn man alleine unterwegs ist.

cropped-Gerrish.jpg

 

Hier der Beschrieb vom Hersteller

Gerrish 15′ von HolzStoff
460 cm lang, 88 cm breit, 33 cm tief, Gewicht ca. 32 kg

Evan H.Gerrish gründete 1875 in Maine, USA, die wahrscheinlich erste Manufaktur für Wood/Canvas Kanadier. Er ersetzte die bis dahin verwendete Birkenrinde durch Canvas und veränderte die Herstellungsweise, indem er über einer Holzform baute. Ein typisches Detail seiner Kanadier waren die herzförmigen Decks. Die Risse für diese Form wurden vor etwa 30 Jahren von einem originalen Gerrish-Kanadier genommen und gelangten irgendwann über Umwege zu Holzstoff nach Potsdam.

Der 15′ Gerrish ist ein elegantes Fahrzeug für viele Einsatzbereiche. Als Solokanadier ist dieser Typ genauso geeignet wie für zwei Personen, dann allerdings mit begrenzter Zuladung. Der geringe Kielsprung gewährleistet gute Kursstabilität. Durch den flachen Rundboden gehört er sicher nicht zu den Rennbooten, die durchdachte Rumpfform bietet allerdings ein ausgewogenes Fahrverhalten und lässt den Gerrish auf dem Wasser nicht schwerfällig wirken. Er lässt sich gut ankanten und entfaltet so seine Wendigkeit, an der man als Solopaddler seine Freude hat.