Ruhetag in Elster

Unseren Ruhetag in Elster verbrachten wir damit unseren Besuch zu empfangen und nach einem ausgedehnten Frühstück zu verabschieden, Wäsche zu waschen und nachmittags bei der Gierfähre rumzulungern. Dort setzten 50 Oldtimer, die auf einer Ausfahrt unterwegs waren über. Wir fuhren auch einmal mit der Fähre hin und her, bzw. Lorenz und Thies zweimal.

Da auf der Fähre nur jeweils 12 Fahrzeuge Platz hatten nahm das Übersetzen eine ganze Weile in Anspruch, wir hatten unseren Spaß. Abends kochten wir auf dem Biolite Ofen mit dem man neben bei auch über einen USB Anschluss das Handy laden kann. Die Jungs heizten ordentlich ein, ich denke es gibt auf der Wiese kein trockenes Stöckchen mehr, das nicht verbrannt wurde. Der Ofen weckte auch das Interesse eines Radfahrers, er kam zuerst alleine mit seinem Wasserkessel um sich kochendes Wasser machen zu lassen, später kam er noch mit seiner Frau vorbei, die nicht glauben wollte, dass man das Handy damit laden könne. Als sie es mit eigenen Augen gesehen hatte sagte sie resignierend: „Jetzt müssen wir morgen nach Dresden zum Einkaufen“. 🙂

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone