Tübinger Anpaddeln mit Keksen und Eis

Heute bin ich dem Bodenseehochnebel, der sich seit ein paar Tagen festgesetzt hat, entflohen und habe einen Ausflug nach Tübingen gemacht. Anlass war das alljährlich stattfindende Kaffeekränzchen an der Steinlachmündung, bei dem die übrig gebliebenen Weihnachtskekse vertilgst werden. Als Uhrzeit für den Treffpunkt war 13.30 angesetzt. Ich war schon etwas zeitiger da und nutzte das schöne Wetter um zuerst hinauf zum Blockwurf zu staken. Zwar hätte sich die Autofahrt auch ohne diese Zugabe gelohnt, aber ich wollte mich dort mal wieder sehen lassen. Als ich wieder zurück an den Anleger der Paddelfreunde kam, wurde gerade eingebootet. Ich wurde aufs herzlichste begrüßt und war auch ein Bisschen gerührt wie man sich über meine Anwesenheit freute. 🙂 Auf dem Weg hinunter zur Neckarinsel kamen wir immer wieder an dünnen Eischollen die sich dort am Ufer gebildet hatten vorbei. Als wir jedoch unter der Neckarbrücke 20170101_140057durch waren, sahen wir uns einer ziemlich geschlossene Eisdecke über den gesamten Fluss gegenüber. Axel peilte erst gar nicht die Steinlachmündung an, sondern blieb auf der sonnigen Seite des Neckars und so kämpften wir uns durch bis zu einer der Stellen, wo im Sommer immer die zahlreichen Stocherkähne liegen. Ich weiß ja schon, dass mein Boot auch als Eisbrecher einsetzbar ist, aber die letzten Meter hatten es besonders in sich. Aber es war ein großer Spaß und zahlreiche Spaziergänger waren sprachlos ob unserer Hartnäckigkeit. img_1644Als dann alle an Land waren wurde Kaffee gekocht und ich buk mir, in Ermangelung von Keksen (ich hatte alle brav schon vor Weihnachten aufgegessen) einen dicken Pfannkuchen, den ich mir dann mit Lorenz teilte. Er war nicht mit gepaddelt, aber er kam mit dem Rad. Es wurde ausgelassen geplaudert, gegessen und getrunken, Kaffee (Danke an Axel) und auch ein leckeres Likörchen (Danke an Andrea) wurden dargeboten. Als die Sonne zu sinken begann und es etwas kühler wurde beendeten wir unser sehr gemütliches Kaffeekränzchen. Auf dem Rückweg habe ich dann Verstärkung bekommen, Thomas, der auf dem Hinweg bei Axel und Ruth mitgepaddelt war 20170101_151841setzte sich zu mir ins Boot und legte so ordentlich los, dass wir bald alle ein und überholt hatten. Ob der Platz auf der sonnigen Seite des Neckars nur wegen der starken Eisbildung angelaufen wurde weiß ich nicht, ich finde ihn für einen solchen Anlass aber sehr viel geeigneter als den bisher immer angelaufenen Platz an der Steinlachmündung. Aber egal wo es im nächsten Jahr hingeht, ich sehe zu, dass ich wieder dabei bin. Aber bis dahin gibt es hoffentlich noch öfter die Gelegenheit mit den Paddelfreunden unterwegs zu sein, das Programm jedenfalls hat einiges zu bieten.

Das Durchbrechen der Eisschicht hat übrigens nicht die geringsten Spuren am Boot hinterlassen. 🙂 Canvas kann was!

Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.