Pont du Gard

Die Pfingstferien in Südfrankreich nutzten wir für Fahrten auf dem Gard und dem Verdon. Da wir nur Tagesfahrten machten und uns die Autoumsetzerei zu lästig war, fuhren jeweils eine Strecke Fluss auf und eine Fluss ab. Beim Gard ging das nicht ohne Treideln und Waten. Das Wasser des Verdons war so kalt, da wäre das nur unter Schmerzen möglich gewesen, zum Glück war es dort tief genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.